Image der ZeitarbeitImage der Zeitarbeit

Der Zeitarbeit haftet in vielen Ländern nach wie vor das Klischee der „modernen Sklaverei“ an. Der schlechte Ruf der Arbeitskräfteüberlassung, ist größtenteils auf die, in diesen Ländern noch immer recht lückenhaften Gesetze zur Regelung dieser Beschäftigungsform, zurückzuführen. Auch in Österreich war der größte Angriffspunkt sicherlich das Fehlen von einheitlichen Richtlinien und Rahmenbedingungen. Dies ist aber schon lange nicht mehr so. Seit über 10 Jahren gibt es nun schon den Kollektivvertrag für die Arbeitskräfteüberlassung und gibt den Dienstnehmern Sicherheiten in Bezug auf Löhne, Arbeitszeiten, Kündigungsvereinbarungen usw.